Blogbeitrag von Isabelle - 25.03.2020

Zuhause bleiben, sämtliche soziale Kontakte meiden und gefühlt alles übers iPhone und Laptop tun - das kann für einige von uns zur Herausforderung werden.
Ich erlebe es gerade mehr oder weniger selbst und habe deshalb 3 Tipps überlegt, die mir und auch dir helfen können.

♡ Tipp Nr. 1: Richte klare Zeitfenster ein, wo du Nachrichten hörst oder liest!
Ständig zwischendurch die aktuellsten Informationen einholen - das macht uns verrückt und sorgt vor allem unterbewusst für viel Anspannung. Überlege dir z.B. zwei Zeiten, einmal morgens nach dem Frühstück und abends nach dem Abendessen, wo du dich über die aktuelle Lage informierst. Das ist ausreichend!

♡ Tipp Nr. 2: Gönne dir regelmäßig Pausen von der digitalen Welt!
Auf Instagram gibt es z.B. aktuell eine große Auswahl an Angeboten: Tipps gegen Langeweile, Tipps fürs Homeoffice, Live-Streams, virtuelle Treffen, und und und... überall gibt es Input. Für deine Zufriedenheit ist es wichtig, regelmäßig bewusst Abstand zu nehmen und alles für eine gewisse Zeit auszuschalten, z.B. zwei Stunden am Abend ohne Handy oder Laptop verbringen!

♡ Tipp Nr. 3: Sorge auch gerade jetzt ausreichend für dich selbst!
Viele von uns verbringen gerade viel Zeit im Außen: für andere da sein, Nachrichten checken, an Live-Streams teilnehmen, etc. Das tut gut und ist auch hilfreich. Doch vergiss dabei nicht DICH SELBST. Gönne dir Zeit alleine, z.B. mit Lesen, Beauty-Routinen, Meditationen, Tagebuch-Zeit, ausgiebigem Kochen und anderen Dingen. Alles, was dir selbst guttut, einfach mal ohne die Außenwelt. 

Ich hoffe, es ist bei den Tipps etwas dabei und du nimmst es dir wirklich zu Herzen. Wir alle leben gerade in einer Ausnahmesituation und dennoch ist es wichtig, uns dem nicht zu ergeben, sondern einen Weg zu finden, für uns damit besser umzugehen.

Wenn du dir mehr Tipps wünscht oder dich nach Austausch sehnst, komm gerne auf Jenny oder mich zu und schreibe uns zum Beispiel eine E-Mail. Wir freuen uns!

Liebe Grüße und bleib gesund,

Isabelle