Blogbeitrag von Isabelle - 20.03.2020

Viele von uns verbringen aktuell mehr Zeit alleine, als sie es vielleicht jemals getan haben. Und das wird auch erstmal so bleiben müssen! Zumindest zum jetzigen Zeitpunkt.

Umso wichtiger ist es, dass wir dafür sorgen, dass wir uns alle wohlfühlen - eben auch alleine. Deshalb haben wir heute drei Inspirationen für dich, wie du die freie Zeit gut nutzen kannst und das Alleinsein sogar genießt. ♥︎

Tipp Nr. 1: Traue dich, dich mit dir selbst auseinanderzusetzen.

Oft fürchten wir uns nur vor dem Alleinsein, weil wir Angst haben, uns mit uns selbst, mit unseren eigenen Gedanken und Emotionen zu konfrontieren. Das ist klar, denn wir haben viel mehr Zeit zu nachdenken. Es ist natürlich, dass dann viele Gefühle und eben auch Sorgen hochkommen können.

Doch du darfst dich trauen hinzuhören, hineinzuspüren und zuzulassen.
Diese aktuelle Phase ist eine gute Zeit, um dich ehrlich zu fragen: Bin ich gerade glücklich? Was erwarte ich vom Leben? Lebe ich nach meinen Stärken?
Es gibt viele weitere Fragen, die du dir stellen kannst und so mehr Kontakt zu deinem Inneren aufnimmst. Wenn du dazu mehr erfahren möchtest, melde dich gerne bei uns: hallo@femotion-coaching.de und wir schicken dir ein Übungsblatt dazu.

Glaub mal, du kannst so viel Spannendes über dich entdecken, ganz neue Motivation entwickeln und Träume hervorholen. Trau dich zu starten! Fange einfach mal an.

Tipp Nr. 2: Lerne, die Erholungsphase zu schätzen

So schön Verabredungen und Veranstaltungen auch sind, so ist es auch viel Trubel, der sogar eher in die Einsamkeit führen kann. Denn wusstest du, dass du dich auch in Gesellschaft einsam fühlen kannst? Vielleicht kennst du es selbst… Aber das ist ein anderes Thema.

In der aktuellen Phase kannst du versuchen, die Ruhe des Alleinseins zu genießen. Willst du mal ausprobieren, dein Handy ganz beiseite zu legen, wenn du einfach mal kurz abschalten willst? Eine oder zwei Stunden Flugmodus sind sehr entspannend, glaub mir! Keine Bitten, keine Fragen, kein Drängen.

Genieße diese und ähnlich ruhige Momente, um Kraft zu tanken.

Tipp Nr. 3: Nutze die Zeit, um Neues auszuprobieren

Was wolltest du immer einmal ausprobieren? Wir alle haben Dinge, die wir schon immer mal erlernen wollten. Fotografie, Malerei, Zeichnen, eine neue Sprache, Kopfstand, Journaling, Yoga, Backen? Was ist es bei dir?

Ich sage dir etwas: Freue dich, es jetzt beim Alleinsein endlich anzugehen. Du kannst testen und dich ausprobieren. Es ist die perfekte Zeit dafür.

Wenn du nicht weißt, was du gerne machen möchtest, erinnere dich an deine Kindheit. Was hast du als Kind gerne gemacht? Was hat dich schon immer interessiert und deine Neugierde geweckt?

Ich lade dich ein zu starten. Das nächste Wochenende ruft!

Eine virtuelle Umarmung an dich, Isabelle